« Zurück

Unendliche Weiten...

Am 15.03.2015, 17:00 Uhr

Bornbachhalle, Wiesbadener Str. 17, Heidenrod

Premierenkonzerte der Rheingauer Film-Symphoniker

Filmmusik aus:
Star Wars / Star Trek / Forrest Gump

Mit Werken von Nachwuchskomponisten:

Maryna Aksenov

geboren 1986 im sibirischen Tschita, absolvierte sie an der Staatlichen Musikschule Minsk ein Studium zur Klavierlehrerin, Konzertmeisterin und Ensemblemusikerin. 2009 kam Maryna für ein weiterführendes Klavierstudium nach Deutschland und erhielt an der Hochschule für Musik Detmold ihren ersten Auftrag, für einen Kurzfilm Musik zu komponieren. Es folgt ein einjähriges Studium an der musicube academy in Bonn sowie von 2010 bis 2013 ein Masterstudium "Film Composer & Sounddesign“ an der Filmakademie Baden-Württemberg. Für die Vertonung des Kurzfilms „Zing“ erhielt sie 2012 beim Watersprite Film Festival den Preis für die beste Filmmusik.

Aufgeführt durch RFS: Rumpelstilzchen

Susanne Hardt

geboren 1993 in Mainz, studiert sie seit dem Wintersemester 2012/2013 Musiktheorie bei John Leigh an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und erhält Kompositionsunterricht. Susanne erhielt für ihre Kompositionen diverse Auszeichnungen, unter anderem beim Bundeswettbewerb Komposition und dem Jugend Kompositionswettbewerb des Deutschen Tonkünstlerverbands. 2014 gewann sie den Wettbewerb für Filmmusik und Sounddesign des Leipziger Kurzfilmfestivals „Kurzsüchtig“.

Aufgeführt durch RFS:

  • Reihenhaus in einer Wohnsiedlung
  • Indischer Zirkus
  • Spacetime Archeologist